Welcome, Guest
You have to register before you can post on our site.

Username
  

Password
  





Search Forums

(Advanced Search)

Forum Statistics
» Members: 3.527
» Latest member: gandrzej23
» Forum threads: 4.354
» Forum posts: 22.634

Full Statistics

Latest Threads
کوه تای در چین
Forum: Datasheets
Last Post: chinanet
09.01.2018, 11:33
» Replies: 0
» Views: 22
خانه هاتونگ چین
Forum: Datasheets
Last Post: chinanet
09.01.2018, 11:30
» Replies: 0
» Views: 13
Hitach SP14Q005-ZZA - Ver...
Forum: Hardware
Last Post: gnulf
30.12.2017, 11:03
» Replies: 1
» Views: 39
DVBViewer Media Server(2....
Forum: Plugin Releases
Last Post: ElKo
27.12.2017, 19:43
» Replies: 0
» Views: 47
Plugin erstellen wie verh...
Forum: Scripting
Last Post: ElKo
26.12.2017, 19:41
» Replies: 1
» Views: 35
Nochmals EnableScrolling ...
Forum: Scripting
Last Post: ElKo
26.12.2017, 18:33
» Replies: 3
» Views: 58
هتل آسپالاس استانبول
Forum: Wirings
Last Post: istanbul950
16.12.2017, 08:55
» Replies: 0
» Views: 33
هتل کارتون استانبول
Forum: Wirings
Last Post: istanbul950
16.12.2017, 08:55
» Replies: 0
» Views: 16
هتل آک گون استانبول
Forum: Wirings
Last Post: istanbul950
16.12.2017, 08:54
» Replies: 0
» Views: 19
هتل سلطان هان استانبول
Forum: Wirings
Last Post: istanbul950
16.12.2017, 08:53
» Replies: 0
» Views: 12

 
  DVBViewer Recording Service - funzt das?
Posted by: 1ST1 - 30.12.2016, 22:19 - Forum: Scripting - Replies (8)

Hallo, habe mir auf der Fahrt ins verlängerte Wochenende ein paar Gedanken gemacht, wie man den DVBViewer Recording Dienst mit LCDHype überwachen könnte. Und daraus mal was gebacken:

1. Was man wissen muss:

a ) Der DVBViewer Recording Service hat einen Webservice, auf den man den Timer auslesen kann.

Der auslesbare Status ist hier nachlesbar: http://en.dvbviewer.tv/wiki/Recording_Se...Timer_list

Die URL lautet am Ende: http://:@:8089/api/timerlist.html?utf8=2

b ) Die Timer-Seite sieht so aus, jeweils mit Zeilennummern:
b1: Kein Auftrag drin:

CODE
1.

b2: Ein Auftrag drin:
CODE
1
2  
3    
4      Beispielsendung
5      
6      1 7      Auto
8      %year-%date_%time_%station_%name
9      Web
10      
11      -1
12      0
13      1
14      {5E768039-2662-492E-9DD1-E10B4E503DD5}
15    

16  


Mehr Aufträge interessieren nicht. Ich will nur den aktuellen auslesen.

2. Aus dem habe ich mal eine Funktion gebastelt, testen kann ich erst wieder daheim:

CODE

#Header
/interne Variablen/
%DefVar(DVBViewer_ip,Local='127.0.0.1')
%DefVar(DVBViewer_user,Local='user')
%DefVar(DVBViewer_pass,Local='pass')
%DefVar(DVBViewer_url,Local='http://'%DVBViewer_user():%DVBViewer_pass'@'%DVBViewer_ip()':8089/api/timerlist.html?utf8=2')
%DefVar(DVBViewer_readline,Local='')

/global im Hauptscript abrufbare Variablen/
%DefVar(DVBViewer_rec,Global='false')
%DefVar(DVBViewer_date,Global='00.00.0000')
%DefVar(DVBViewer_start,Global='00:00')
%DefVar(DVBViewer_end,Global='00:00')
%DefVar(DVBViewer_title,Global='none')
%DefVar(DVBViewer_channel,Global='')

%DefFunc(DVBViewer_Status,Global=
/läuft der Dienst?/
%If( %System.GetProcessID('dvbservice.exe') > 0 ) then {
  'true'  /wenn ja dann Auftrag ermitteln/
  /Ist ein Auftrag da oder nicht?/
  %If((%String.Pos('',%System.ReadFile(%DVBViewer_url()) <1) Then {
     /es ist ein Auftrag vorhanden/
     %Assign(DVBViewer_readline,%System.ReadFile(%DVBViewer_url(),4,UTF8,'')
     %Assign(DVBViewer_title,%String.Copy(%DVBViewer_readline(),%Inc(%String.Pos('',%DVBViewer_readline()),30),7)))
     %Assign(DVBViewer_readline,%System.ReadFile(%DVBViewer_url(),3,UTF8)
     %Assign(DVBViewer_date(),%String.Copy(%DVBViewer_readline(),%Inc(%String.Pos('Date="'%DVBViewer_readline()),10))) /tt.mm.jjjj/
     %Assign(DVBViewer_start(),%String.Copy(%DVBViewer_readline(),%Inc(%String.Pos('Start="',%DVBViewer_readline()),5))) /hh:mm/
     %Assign(DVBViewer_end(),%String.Copy(%DVBViewer_readline(),%Inc(%String.Pos('End="',%DVBViewer_readline()),5))) /hh:mm/
     %Assign(DVBViewer_readline,%System.ReadFile(%DVBViewer_url(),10,UTF8,'"/>')
     %Assign(DVBViewer_channel,%String.Copy(%DVBViewer_readline(),%Inc(%String.Pos('|'%DVBViewer_readline()),1)))
     %Assign(DVBViewer_readline,%System.ReadFile(%DVBViewer_url(),12,UTF8,'')
     %If(%String.Copy(%DVBViewer_readline(),11,1)='1')Then { /Aufnahme läuft gerade/
         %Assign(DVBViewer_rec,'true')}
     Else {
         %Assign(DVBViewer_rec,'false')}
  } Else { /kein Auftrag/
     %Assign(%DVBViewer_rec,'false'
     %Assign(%DVBViewer_title,'none' }
} Else { /Dienst läuft nicht/
  'false'
  %Assign(%DVBViewer_rec,'false'}
)

%Common.ChangeScreen(0, Hauptscript)
#EndHeader


Die Funktion an sich soll zurückliefern, ob der Recordingservice läuft oder nicht (true,false), und wenn ja, ob eine Aufzeichnung läuft (DVBViewer_rec=true,false), und wenn ja in den anderen Variablen wann/wo/was, und falls Aufzeichnung in Zukunft, dann auch wann/wo/was. Falls keine Aufnahme geplant ist, soll in title "none" stehen. Diese Informationen werden dann im Hauptscreen ausgewertet und dargestellt.

Könnte das so funktionieren, oder mache ich einen (oder mehrere?) Denkfehler? Wenn es funzt, gibts demnächst ein erweitertes Script fürs DM140GINK.

Eine Vereinfachung habe ich drin, beim Auslesen des Sendungstitels lese ich 30 Zeichen, ohne Rücksicht zu nehmen, wie lange der String ist, klappt das, oder nicht? Ansonsten müsste ich die 30 durch einen Ausdruck mit String.Length und der Startposition ersetzen.

Print this item

  DVBViewer Pro Plugin
Posted by: 1ST1 - 27.12.2016, 10:57 - Forum: Plugins & Add-Ons - Replies (1)

Hallo, hier gibt es ein DVBViewer Pro Plugin und mehrere Scripte: http://www.dvbviewer.tv/forum/topic/24159-...alphacool-lcds/ (siehe auch Anhang)

Ich habe mich gestern Abend daran versucht, aber mit gelingt es nicht, damit irgendwelche Informationen aus DVBViewer auszulesen. Ist das Plugin (zweiter Download, 2. Version in Beitrag #27 auf Seite 2, plus scriptengine.xml ganz am Ende des Threads) noch kompatibel zum aktuellen LCDHype, bzw. zum aktuellen DVBViewer Pro?

Nutzt hier jemand das, oder gibts was neueres, funktionierendes? Mir würde es prinzipiell reichen, wenn ich den Status des Recording Service (Aufnahme läuft, Sendername, Sendungstitel) auslesen könnte.

Folgende zwei Befehle als Beispiel, sie liefern lediglich folgende Ausgabe:

Befehl: 'x'%UsePlugin('dvbviewer\dvbviewer.dll',getChannelName)'x'

Display-Ausgabe: xx

Befehl: 'x'%Plugin.dvb.ChannelName()'x'

Display-Ausgabe: xx

Das heißt, die Aufrufe liefern absolut nichts zurück. DVBViewer läuft während dessen und zeigt TV Programm an.

Ich bin mir auch nicht sicher, welcher der beiden Befehlsvarianten mit dem aktuellen DVBViewer-Plugin und dem aktuellen LCDHype richtig wäre. Laut der scriptengine.xml passt das, soweit ich es verstehe, aber zusammen.

Falls jemand damit rumspielen will, ich hänge hier mal die benötigten Dateien aus dem DVBViewer-Forum mit zwei ausgewählten Beispielscripten aus dem Thread dran. Das eine Beispielscript nutzt die %UsePlugin('dvbviewer\dvbviewer.dll',xxx) Methode, das andere die %Plugin.dvb.xxx() Methode.



Attached Files
.rar   LCDHypeDVBViewerPlugin_0.02.rar (Size: 177,63 KB / Downloads: 8)
.zip   scriptengine_DVBViewer.zip (Size: 1,98 KB / Downloads: 54)
.zip   dvbviewer7.zip (Size: 1,63 KB / Downloads: 51)
.zip   MyDVBViewerLCD.zip (Size: 11,04 KB / Downloads: 54)
Print this item

  FSC Activy 570 / Futuba DM140GINK
Posted by: 1ST1 - 13.12.2016, 22:30 - Forum: Projekte - Replies (6)

Hallo, habe vor knapp einem Jahr damit angefangen, mir einen neuen Wohnzimmer-PC zu bauen. Es ist ein Umbau aus einem Fujitsu-Siemens Activy 570 Mediacenter PC mit einem neuen lüfterlosen Mainboard von Asrock und einer lüfterlosen nVidia Grafikkarte. In dem Activy ist serienmäßig das Futuba DM140GINK VFD verbaut. Der Rechner läuft unter Windows 10 und soll als Medienzentrale mit Kodi laufen, aber auch diverse Windows-Anwendungen, Spiele und Emulatoren sollen benutzt werden können. Außerdem macht er zeitgesteuert (Stichwort gesteuert) TV-Aufnahmen, derzeit noch mit einem nachinstallierten Windows Media Center (ja, das geht auch unter Windows 10!).

Bilder zum Umbau des Rechners gibts hier: http://www.kodinerds.net/index.php/Thread/...70-Mediacenter/

Nachdem Muetze1 einen Treiber für das Display erstellt hat, konnte es dann mit LCDHype losgehen. In dem verlinkten Kodinerds-Thread sind seit heute auch schon Bilder des VFD in Aktion drin, mit dem Stand was momentan alles so angezeigt werden kann. Das Script könnt ihr euch hier herunterladen:

http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=5311

Es ist längst noch nicht fertig, aber mit dem Stand von heute bin ich erstmal bei den Basisfunktionen (Systemstatus, Winamp) recht zufrieden, Kodi (und WMC) geht zwar noch nicht, aber zumindestens habe ich heute ein paar Vorraussetzungen dafür geschaffen. Leider kann ich in dem Thread wo das Script zu finden ist, keine Antworten dran hängen (sonst wer, außer Mods?), so dass ich Updates dort zwar einpflege, aber niemand merkt es, der den Beitrag schon gelesen hat. Bei Updates werde ich dann wohl hier kurz antworten (wenn ich dran denke), so dass Interessierte Änderungen mitbekommen.

Also, seit heute gibts eine neue Version des Scripts, wer testen will, mag dem zweiten Link folgen. Außerdem kann hier über das Script diskutiert werden.

Print this item

  Falsche Auflösung angezeigt?
Posted by: 1ST1 - 13.12.2016, 21:29 - Forum: Bugs - Replies (4)

Hallo, ich habe in meinem Script folgende Anzeige drin:

%System.Display(Width)'X'%System.Display(Height)' Px.'

Wenn ich von meinem Netbook per RDP zugreife, stimmt die Anzeige auf dem Display auch, das Netbook hat 1366x720.

Wenn ich aber direkt am HTPC bin, der ist an einem Full-HD-Fernseher angeschlossen, bekomme ich aber statt 1960x1080 nur 1280x720 angezeigt? Warum das denn?

Auch bei anderen Auflösungen mit mehr als 1366 Pixeln Breite bekomme ich auf dem Display falsche Angaben, z.B. bei 1600 und 1680 (nur 16:9 AUflösungen getestet).

Print this item

  Plugin xml.no shows the data
Posted by: Novax1 C.P - 07.12.2016, 10:16 - Forum: Suggestions - Replies (3)

Hello to all friends
My alphaccool, it does not work anymore. But I have my logitech G19.
Aquasuite to added new data, which the XML plugin does not display.
It is possible to add the new data. That I show in the image.
A cordial greetings to all.
And happy holidays



Attached Files Thumbnail(s)
   
Print this item

  Fehler bei Remotedesktop
Posted by: 1ST1 - 01.12.2016, 22:14 - Forum: Bugs - Replies (26)

Ich gehe gerne per Remotedesktop (RDP, MSTSC.exe) auf meinen HTPC drauf. Das nutze ich z.B. um im EPG TV-Sendungen für Aufnahme zu markieren. Oder wenn mal wieder ein Schwung TV-Aufnahmen auf den Server geschoben werden sollen, da hocke ich ja nicht ständig dabei und schaue zu wie die Dateien durchs Netz schleichen. Beim Beenden der Sitzung melde ich mich daher meistens nicht ab, sondern schließe einfach das Remotefenster. Das bedeutet auch, dass LCDHype weiter läift. Doch genau in dem Moment wo das Remote-Fenster zu geht, friert auch das Display ein. Wenn ich mich dann wieder anmelde, sind diverse Fehlermeldungs-Fenster vom LCDHype-Prozess offen, alle die selben, mit folgender Fehlermeldung:

Fenstertitel: Error Termination
Fensterinhalt: This program requires Windows Vista.
Unten drunter: [OK]

Wenn ich die dann alle bestätige, läuft das Script wieder weiter und das Display tut wieder. Manchmal aber auch nicht, musste 1-2 mal auch den LCDHype-Prozess im Taskmanager abschießen. Dann funktionierte beim Neustart des LCDHype-Programms die LCD-Initialisierung nicht mehr, das Programm hängt an dem Punkt bis Windows komplett neu gestartet wurde.

Hat hier jemand dieses Problem auch schon gehabt? Oder könnte es an dem speziellen Displaytreiber für das DM144GINK liegen, den @muetze1 geschrieben hat? Da könnte ich bisher der einzige sein, der den nutzt?

Wenn ich mich direkt am Fernseher am HTPC anmelde und dann den Bildschirm sperre (Win+L), passiert das nicht.

Print this item

  OLED Driver (ssd1322)
Posted by: rom44 - 01.12.2016, 07:49 - Forum: Development - Replies (2)

Hello all,

OLED displays are now very cheap and with higher contrast than LCD displays.
I'm very interested by OLED display with SSD1322 driver. Unfortunately, it is not supported by LCDHype.

Have you already developed a driver for SSD1322 ? A library is already existing for Arduino (u8glib). Arduino Library gLCD

Thank you for your support.

Print this item

  Scripte als Unterprogramm?
Posted by: 1ST1 - 28.11.2016, 23:10 - Forum: Scripting - Replies (6)

Hallo, ich habe für mein Display ein paar Sachen gebastelt ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=5311 ) wobei ich eine Sache faktisch in alle Scripte reinkopieren musste, damit es geht. Und zwar geht es da um die System-Lautstärke der Soundkarte, die ich als Balkendiagramm rechts auf den entsprechenden Symbolen meines Displays anzeige. Die entsprechenden Teile sind:

Im Header:

CODE
%DefFunc(SysVolume=
 %Mul(-1,%Dec(%Mul(%Plugin.VolumePeakmeter.GetVolumeMasterLevel(),-0.00000104166667),100))
)


Und dann im GFX-Mode (müsste auch im Textmode gehen)

CODE
%If(%Plugin.VolumePeakmeter.GetMute() = 1)Then { %LCD.SetSymbol(1, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(1, 0) }
/Vol=2/
%If(%SysVolume() > 39.4) Then { %LCD.SetSymbol(11, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(11, 0) }
/Vol=10/
%If(%SysVolume() > 63.7) Then { %LCD.SetSymbol(12, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(12, 0) }
/Vol=18/
%If(%SysVolume() > 72.7) Then { %LCD.SetSymbol(13, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(13, 0) }
/Vol=26/
%If(%SysVolume() > 78.7) Then { %LCD.SetSymbol(14, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(14, 0) }
/Vol=34/
%If(%SysVolume() > 82.9) Then { %LCD.SetSymbol(15, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(15, 0) }
/Vol=42/
%If(%SysVolume() > 86.3) Then { %LCD.SetSymbol(16, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(16, 0) }
/Vol=50/
%If(%SysVolume() > 89.0) Then { %LCD.SetSymbol(17, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(17, 0) }
/Vol=58/
%If(%SysVolume() > 91.3) Then { %LCD.SetSymbol(18, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(18, 0) }
/Vol=66/
%If(%SysVolume() > 93.4) Then { %LCD.SetSymbol(19, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(19, 0) }
/Vol=74/
%If(%SysVolume() > 95.2) Then { %LCD.SetSymbol(20, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(20, 0) }
/Vol=82/
%If(%SysVolume() > 96.8) Then { %LCD.SetSymbol(21, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(21, 0) }
/Vol=92/
%If(%SysVolume() > 98.6) Then { %LCD.SetSymbol(22, 1) } Else { %LCD.SetSymbol(22, 0) }


Das bläht natürlich alle Scripte ganz schön auf. Wäre es nicht möglich, so eine Art "GOSUB" zu realisieren" ? Also ich definiere ein Script "Lautstärke" mit obigem Inhalt in Header und GFXMode und in allen Scripten wo ich das angezeigt haben möchte, schreibe ich dann quasi %GOSUB Lautstärke rein, evtl. sogar mit Übergabe-Parameter (würde hier nicht gebraucht werden). Mit dem Aufruf würde das Script Lautstärke aufgerufen und wenn es abgearbeitet wurde, wird wieder ins Ausgangsscript zurück gesprungen.

Geht sowas?

Print this item

  Futuba DM140GINK (FSC Activy 570 Mediacenter)
Posted by: 1ST1 - 28.11.2016, 22:59 - Forum: Allgemein - Replies (1)

Auf Basis des Scripts hier im Forum für das MDM166A ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=5040 ), des Scriptes Winamp-Psychaldelisch ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=2053 ) und weiteren Zutaten habe ich mal was gestrickt. Es ist noch nicht fertig. Aber der Teil der auf dem Display funktioniert finde ich schon ganz brauchbar.

Benötigte Plugins:
- KodiQuery ( https://bitbucket.org/ViRuSTriNiTy/kodiquery und http://www.kodinerds.net/index.php/Thread/...s-Display-Kodi/ )
- Peakmeter_0.3 ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=5259 )
- mediaCenter_LCDHype_Script
- speedfan plugin

Es ist angepasst für das Futuba-Display in folgenden Rechnern (und darauf basierenden Umbauten):
- Fujitsu Siemens Activy 570 Mediacenter
- Fujitsu Siemens Scaleo E
- Fujitsu Scaleo EVI
- FIC Spectra (das ist das Original, alle anderen sind OEM-Versionen davon)
- Spectra Jive
- Elonex Artisan
Das Display heißt DM140GINK. Danke an Muetze1 für die Programmierung des entsprechenden LCDHype-Treibers ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showt...=60&#entry28174 )

Evtl. funktioniert es auch auf dem Display des MSI Live Mediacenters, auch das scheint ein Futuba Display zu sein, die Anordnung der Knöpfe relativ zum Display ist aber anders als beim FIC/FSC Gerät.

Am Rande noch einen Tipp zu diesen Rechnern: http://www.deepsoftware.ru/hidplugin/ Damit lassen die sich auf der Displayplatine befindlichen Tasten zm Steuern von Winamp und Mediaplayer nutzen, mit dem Tool kann man die Tasten passenden Funktionen zuweisen. Wer eine MCE-Fernbedienung hat, kann damit auch diese damit zur Steuerung von Winamp und Mediaplayer nutzen, auch gleichzeitig.

Unterschiede zwischen DM140GINK und MDM166A: Das 140er hat 112*16, das 166er 96*16 Pixel. Andere Nummern für die Symbole, das 166 hat einen feiner abgestuften Lautstärkebalken. Außerdem scheint das 166er teils farbig zu sein (Lautstärkebalken). Das Script START enthält globale Variablen, über die Eigenschaften des Displays definiert werden (Auflösung, Symbolnummern), hierüber kann eine Anpassung des Scrips an ähnliche Displays erfolgen, z.B. das MDM166A.

Folgendes macht das Script:
1. Es zirkuliert diverse Systeminformationen durch (Screens 4 bis 17 )
2. Sobald Winamp gestartet wird, zirkulieren diverse Winamp-Screens durch. Dabei werden auch die Play/Pause-Symbole des Displays benutzt. (Screens 18 bis 21)
3. In allen Screens 4-21 wird über die rechts im Display vorhandene Balkengrafik die Systemlautstärke und falls gesetzt auch Mute angzezeigt. Auperdem auch mit dem WLAN.Symbol der Connected Status der Netzwerkkarte und gewisse Statis von Winamp, sofern der läuft. Minütlich wird auch der DVBViewer Recording Service Status abgefragt und das REC-Symbol angesteuert, wenn dieser oder Windows Media Center gerade eine TV-Aufnahme durchführen (siehe Anmerkungen vom zum 7.1.17!).
Die restlichen (Kodi, Mediaplayer/WMC, Speedfan) müssten sobald sie funktionieren entsprechend angepasst werden.

Vorbereitungen:
Als Defaultscript Nummer 2 (START) eintragen, für den Programm-Start 0 und Beenden 1. Die Scripte hinter 21 (Kodi, WMC, Speedfan, ...) sind noch nicht an dieses Display angepasst. Da erfolgt bei Erfolg ein Update.

Was man in den Scripts an seinen eigenen Rechner anpassen muss:
1. im Script START: Netzwerkkarte ermitteln und die Nummer in diese Zeile eintragen: %DefVar(LanCard_ID,Global=2) -> Es gibt ein Testscript mit dem man die Nummer ermitteln kann
Wenn man das automatisieren will, setzt man die ID auf Null und trägt den Vendor (Hersteller) der Karte ein (Kann man im Gerätenamen im Gerätemanager ablesen) ein, z.B. 'Realtek'. Die ID wird dann im START-Script automatisch ermittelt. Bedingung: Die Netzwerkkarte muss eine IP-Adresse haben.
2. im Script START: in der Funktion Sysvolume ist ein nummerischer Faktor hinterlegt. Dieser muss an die eigene Soundkarte angepasst werden. Bei mir ist er -0.00000104166667.
--Folgendermaßen:
----Bei minimaler Systemlautstärke (nicht: Mute) diesen Wert ausgeben lassen: %Plugin.VolumePeakmeter.GetVolumeMasterLevel()
----Bei diesem Wert muss das Ergebnis der Formel den Wert 100 annehmen
Auch dafür kann man das Testscript verwenden, es sind dort entsprechende Anzeigen hinterlegt.

Wer das Windows Media Center (Win 7, Win 8.x, Win 10) verwendet (bei der XP und Vista-Version weiß ich nicht, ob diese genauso funktionieren), sollte das Programm c:\windows\ehome\ehrecsv.exe in den Autostart verknüpfen, damit bei der Useranmeldung gleich alle Prozesse laufen, die dieses LCDHype-Script zur Erkennung des WMC braucht. Windows 10 kann natürlich Mediacenter. am besten die V12 oder V87 aus folgendem Link installieren... https://onedrive.live.com/?authkey=%21AB9nB...1F7A9AFF0C80571

Update 1.12.16:
- Vor das UHR Script noch ein START-Script eingefügt, was nur die Definition des Lautstärkebalkens als globale Funktion beinhaltet.
- Die nachfolgenden Scripte verschieben sich dadurch um 1, das heißt das START und ENDE-Script müssen von 15 auf 16 und von 16 auf 17 gesetzt werden. (veraltet)
- Die Info ist oben aktualisiert. Da alle anderen Scripte per Next oder Namen angesprungen werden, ändert sich sonst nichts.
Update 3.12.16:
- Noch einen kleinen Fehler im Script System gefixt. Es fehlte irgendwo eine geschweifte Klammer
Update 4.12.16:Es gibt jetzt im Start-Script zwei globale Variablen in denen die Display-Auflösung steht. Die wird überall verwendet. Kann man also hier an ähnliche Displays anpassen. Nur die Symbole und Anzahl der Lautstärkebalken ändert sich dadurch nicht.
Update 13.12.16:
- Globale Variablen für die VFD-Symbole und Netzwerkkarten-Nummer im Script START definiert,
- Lautstärke-Balkenanzeige umgebaut, damit sie auch aus den Kodi-Scripten heraus verwendbar ist,
- Pause/Stop/Exit-Verhalten in Winamp verbessert.
- Bei Beenden von Winamp werden alle Symbole ausgeschaltet, bevor die Systemanzeigescripte starten.
- Die ersten beiden Änderungen vereinfachen das Portieren des Scripts auf ähnliche Displays (Auflösung, Symbolnummern, Anzahl Elemente der Balkenanzeige).
- Hinweis: Nummer für Start und Ende-Script muss auf 17+18 gestellt werden. (veraltet)
Update 18.12.16:
- Kleine Schönheitskorrekturen in einem Winamp-Screen.
- Lautstärkeanzeige erweitert, zeigt jetzt auf Systemlautstärke aufmoduliert Winamp.VU an, wenns besonders laut wird geht das VOL-Symbol an.
- VFD-Symbole >>, <<, CD, REC werden benutzt, um Shuffle, Repeat, CD/MP3 oder Stream und VBR an/aus anzuzeigen. (REC wurde im nachfolgenden Update zu VCD)
- Die Anzeige aller Symbole wurde aus den Winamp-Scripten zentral ins START Script ausgelagert.
Update 23.12.16:
- VBR wird jetzt in WinAMP mit dem VCD-Symbol angezeigt.
- Wenn Windows MediaCenter eine Aufnahme macht (ehrec.exe läuft), leuchtet das REC-Symbol.
- Alle Programmzeilen zur Darstellung von Laufwerksinfos in eine globale Funktion ausgelagert, Übergabewert: Der Laufwerksbuchstabe. Das macht das Script kürzer und übersichtlicher und erleichtert die Anzeige weiterer Laufwerke.
- Zusätzlicher System-Screen 'HTPC-Tasks': Zeigt gewisse laufende Tasks namentlich an, wenn sie laufen, z.B. ehshell.exe (Windows MediaCenter), kodi.exe, winamp.exe (solange Winamp noch nichts abspielt ist auch das LCDHype-Plugin noch nicht aktiv), cdex.exe und einige mehr, siehe Quellcode.
- Reihenfolge der Scripote geändert, Willkommen- und Ende-Script ganz nach vorne, damit muss in Zukunft die Startreihenfolge in LCDHype nicht mehr geändert werden, wenn weitere Scripte eingefügt werden: Script bei Programmstart: 0, Script bei Programmende: 1, Default-Script 2 (START).
Update 07.01.2017:
- Erstmal ein paar Kleinigkeiten verbessert, z.B. ein fast leeres Loopback-Script am Ende der Systemscripte, das verweist lediglich wieder auf das Script UHR. Neue Scripte einfach davor einfügen und mit %Common.ChangeScreen(3000,Next) auf das nächste Script verweisen. So kreist LCDHype immer wieder durch die selben System-Scripte, ohne dass man an funktionierenden Scripten was ändern muss.
- Zwei neue Funktionen im Screen START, um DVBViewer Recording Service den nächsten/aktuellen Aufnahme-Auftrag auszulesen. Die Funktion ist so ausgelegt, dass sie nur einmal pro Minute tatsächlich den Status ausliest, egal wie oft man sie aufruft. Denn die HTTP-Abfragen benötigen teils recht viel Zeit, und mehr als minütlich ändert sich das nicht. Aus Debugginggründen blinkt derzeit noch während des Auslesens das DVD-Symbol auf, das wird derzeit sowieso noch nirgends verwendet. Die zweite Funktion zeigt an, ob ein Windows Media Center oder DVBViewer Recording Service Auftrag läuft. Dafür gibts auch einen weiteren Screen TVRecording. Die Anzeige-Funktion ist dynamisch, läuft das WMC nicht, wird dafür kein Status angezeigt. Läuft der Recording Service nicht, wird dafür kein Status angezeigt. Auf die selbe Weise lässt sich der Screen um weitere TV-Aufnahme-Dienste leicht erweitern.
- Das REC-Symbol leuchtet jetzt wenn WMC oder DVBViewer RecordingService gerade eine Aufnahme macht.
Anmerkungen:
a.) Manchmal, insbesondere direkt nach Systemstart leuchtet das REC-Symbol auch, wenn Mediacenter andere Sachen macht, z.B. EPG Abrufen oder ähnliches. Das ist nämlich der selbe Prozess, der dann aktiv wird (ehrec.exe).
b.) Die Anzeige des DVBViewer Recording Service ist etwas träge, zum einen weil aus Performancegründen das Webinterface des Recording-Service nur einmal pro Minute ausgelesen wird, zum anderen weil die Daten in dem Webinterface nicht ganz aktuell sind. So wird öfters eine Aufnahme schon angezeigt, wenn bis zum Sendungsstart noch mehrere Minuten Zeit sind (Vorlaufzeit schon eingerechnet), oder auch noch nach der Nachlaufzeit. Das ist auch im Webbrowser nachvollziehbar (http://user:pass@loclahost:8089/api/timerlist.html?utf8=2'). Habe während der Tests im Display schon Vorlauf- und Nachflaufzeiten von 20 Minuten beobachtet.
c.) Die Hackbarts haben gerade die finale Version des DVBViewer Recording Services angekündigt. Der wird dann "DVBViewer Media Server" heißen. Angeblich soll sich an den Webabfragen nichts ändern, das heißt das Script hier sollte auch mit dem Media Server laufen. Getestet wird, sobald der Media Server (zusammem mit DVBViewer 6.0) verfügbar ist.
Update 12.01.2017:
- Bugfixing HTPC-Tasks-Screen (der war kaputt und habe es nicht bemerkt)
- TVRecording Screen, längere Anzeige
- Automatische Erkennung der Netzwerkkarte anhand Suchstrings. Man trägt in der Vendor-Variable den Hersteller der Netzwerkkarte ein und ihre ID wird gefunden, sofern sie auch eine IP-Adresse hat.
News- und Diskussions-Thread: http://lcdhype.condense.de/index.php?act=ST&f=21&t=5320

Und hier kommts: DM140GINK_Winamp_Kodi

Edit: Als Dateianhang, ist zu lang als Code hier rein...                                                



Attached Files
.sd   DM144GINK_Winamp_Kodi.sd (Size: 56,08 KB / Downloads: 2)
Print this item

  Scripte geraten durcheinander
Posted by: 1ST1 - 28.11.2016, 00:12 - Forum: Bugs - Replies (11)

Hallo, ich habe mir auf Basis der MDM166 Beispielscriptsammlung ( http://lcdhype.condense.de/index.php?showtopic=5040 ) angefangen was zu basteln. Das funktioniert auf dem DM140GINK soweit auch, ich habe es immerhin schon geschafft die darin enthaltenen drei Winamp-Scripte so zu verändern, dass diese während Winamp aktiv ist untereinander wechseln. Da gibts hier im Forum auch noch ein Winamp Psychadelisches, auch das habe ich eingefügt. Also während Winamp läuft, kreisen diese vier Scripte. Und wenn Winamp nicht läuft, werden Systeminformationen angezeigt, sow wie es in obiger Sammlung vorgesehen ist.

Jetzt aber zum Problem.

Verwendet wird LCDHype 0760.

Wenn ich in dieser Scriptsammlung bearbeite und dabei zwischen den Einzelscripten hin und her springe um mal hier mal da was zu ändern, kommt es öfters vor, dass er beim Wechseln scheinbar die Scriptanzeige nicht ändert, obwohl der neu angeklickte Scriptname markiert ist. Es ist aber nicht so, dass die Anzeige des Scriptes nicht aktualisiert wurde, sondern das angeklickte Script wurde durch das zuvor bearbeitete Script inhaltlich ersetzt! Sprich die Scriptsammlung wird beim Wechseln zwischen den Scripten teilweise zerstört, das selbe Script existiert auf einmal unter verschiedenem Namen doppelt. Einmal hatte ich es sogar, dass eines der Scripte auch namentlich doppelt war und nachfolgende Scripte in der Nummerierung eins nach weiter hinten geschoben waren. Ich hatte also auf einmal ein Script mehr.

Ich fürchte, da ist irgendwo ein Bug im Script-Editor in der Funktion LCD-Anzeige. So macht das Bearbeiten/Testen der Scriptsammlung ziemlich viel Frust, ich muss öfters Teilscripte aus obiger Sammlung wieder per Cut&Paste rekonstruieren und dann meine Änderungen daran wieder durchführen. Das ist einigermaßen frustrierend und schon mehrfach passiert. Anfangs dachte ich an einen Bedienfehler, aber ich kann es inzwischen regelmäßig nachvollziehen.

Und dann noch zwei Wünsche:

Wünschenswert wäre, wenn man die Scriptsammlung per Klick auf das Speichern-Symbol jederzeit, also nicht nur wenn man gerade was geändert hat, als "speichern als" sichern könnte.

Außerdem wäre es toll, wenn man die Scripte in ihrer Reihenfolge verschieben könnte, so dass thematisch zusammengehörige Scripte leicht zusammen geschoben werden können, egal in welcher Reihenfolge man sie mal erstellt oder importiert hat.

Print this item